Pflegekurse

Angehörige lernen Pflege

Die meisten Menschen, die aufgrund ihres Alters, einer Behinderung oder einer Erkrankung auf Hilfe angewiesen sind, leben in ihrer häuslichen Umgebung. Häusliche Pflege in der Familie ist aber keine leichte Aufgabe. Damit Angehörige neben der Hilfe durch unsere Diakonie Sozialstationen Unterstützung erfahren, bieten wir in Kooperation mit den Pflegekassen regelmäßig „Kurse für pflegende Angehörige" an. Diese sind für Sie kostenfrei. Die Termine können Sie bei den Diakonie Sozialstationen erfragen. 

Hier lernen Sie vieles über Körperpflege, Hygiene, den Gebrauch von Pflegehilfsmitteln und rückenschonendes Arbeiten, Heben und Lagern. Ein weiterer Punkt umfasst die Finanzierung der Pflege und verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie Informationen und Tipps für die Betreuung und den Umgang mit den Pflegebedürftigen. Darüber hinaus wird dem Erfahrungsaustausch, dem Umgang mit den eigenen Gefühlen und Belastungssituationen Raum und Zeit gelassen. Es sind oft angenehme Stunden, die von den Teilnehmenden als wohltuend empfunden werden.

Die Kurse sind für alle Menschen offen, unabhängig davon, ob Sie sich zunächst nur informieren oder vorbereiten möchten, auch wenn noch keine Pflegesituation vorliegt. Es werden Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die die Pflege erleichtern und verbessern. Wir führen diese Schulungen auch individuell in Ihrem häuslichen Umfeld durch. Die Kosten werden in der Regel von der Pflegekasse erstattet - allerdings sollte die Pflegekasse sicherheitshalber vor der Schulung kontaktiert werden. 

Frau in roter Lederjacke
Wenn Eltern gepflegt werden

Wie verändern sich Beziehungen und Rollen? - Ein Vortrag von Anja Bindges, Bereichsleiterin für die Ambulanten Dienste, am 24. August in Bad Kreuznach.

Mehr